Schlagwörter

, , , , , ,

Guten Abend ihr Lieben 🙂
So dann starten wir mal mit den Filmen, die im Januar 2014 im Kino gestartet sind.

Zunächst erzähl ich euch, welche Filme ich unbedingt noch einmal sehen möchte, es aber leider bisher nicht geschafft habe.

1) 12 years a slave
Totaler Abräumer bei der diesjährigen Oscarverleihung gewesen. In sechs Kategorien nominiert und in den Kategorien Bester Film, Beste Nebendarstellerin und Bestes adaptiertes Drehbuch gewonnen. Zeitgleich ein guter Cast, bestehend aus Leinwandneuheiten und guten Charakterschauspielern, wie Michael Fassbender, Benedict Cumberbatch und Brad Pitt.
Mich reizt der Film noch, weil er das Thema der Sklaverei auffasst und es in einer sehr extremen Art und Weise darstellen soll. Der Trailer hat mich auf jeden Fall angesprochen und auch die Kritiken sind sehr positiv ausgefallen. Meine Meinung bekommt ihr, sobald ich es geschafft habe ihn zu gucken 😉

2) I, Frankenstein
Die Machern von Underworld (eine meiner Lieblingsfilmreihen) brachten uns Anfang des Jahres einen neuen Fantasyfilm. Wie der Titel schon sagt wird hier Mary Shelley Frankensteinlegende aufgegriffen, was mich persönlich sehr reizt. Im Trailer wirkt es wieder wie ein typischer Underworldfilm mit viel Action und großen Schlachten. Die Kritiken sind glaube ich nicht so gut ausgefallen (es war im Januar ich weiß es nicht mehr so ganz genau), könnte aber auch daran liegen, dass es ein Nischenfilm ist und man einfach die Art von Film mögen muss. Ich bilde mir da lieber noch selbst ein Urteil und der Film steht definitiv auf meiner ToWatch-Liste.

Und zum Abschluss noch kurz eine Liste, der Filme, die groß angekündigt waren, die aber derzeit nicht auf meiner ToWatch-Liste stehen, die ich aber vielleicht trotzdem irgendwann mal sehen werde:
Diana, Mandela der lange Weg zur Freiheit

Advertisements