Schlagwörter

, , , , ,

Am 22.01.2015 startete die US-amerikanische Krimikomödie mit Johnny Depp in der Hauptrolle in die deutschen Kinos.

Kurz zur Story: Lord Charlie Mortdecai ist ein verarmter englischer Adliger. Mit Kunsthandel und Betrügereien versucht er sein Geld zu verdienen. Dabei steckt sein Diener Jock immer mächtig ein. Durch das wachsen lassen eines Moustache bekommt er jedoch Probleme mit seiner Frau, die den Moustache nicht leiden kann. Gleichzeitig gab es einen Kunstdiebstahl. Mortdecai wird beauftragt zu helfen und stolpert von einem Schlamassel in den nächsten.

Der Film erhielt überwiegend negative Kritiken und die zu Recht. Der ganze Filme versucht sich mit plumpel Gags und versuchte manche zu running Gags zu formen, aber die Komik kommt beim Zuschauer nicht an. Ich hab noch nie ein so ruhiges Kino in einer Komödie erlebt. Nur vereinzelt wurde einmal kurz gelacht, aber es gab keine Heiterkeit im Publikum. Johnny Depp versucht sich wieder in einer Rolle als Exzentriker, die diesmal jedoch misslingt. Auch der übrige Starcast mit Gwyneth Paltrow, Paul Bettany und Ewan McGregor kann nicht überzeugen. Gleichzeitig verwirrt die Story durch unzählige verschiedene Intrigen und Handlungsstränge, die kreuz und quer verlaufen.

Alles in allem floppte der Film, obwohl ich mich nach dem Trailer auf ihn gefreut hatte und bekommt daher von mir 4 von 10 möglichen Punkten.

Advertisements