Schlagwörter

, ,

Hallo ihr Lieben,
da will man sich nach einem langen Arbeitstag im Kino bei einem schönen Film entspannen und dann sind sie da… einfach überall… Menschen! An sich ja weder etwas ungewöhnliches, noch etwas schlimmes. Außer wenn ganz bestimmte Arten von Menschen mit einem im Kino sind, oder ganz schlimm… neben einem sitzen!
Ich denke ihr kennt sie alle!

1) Der Zuspätkommer
Endlich hat man die Werbung, den Eismann und die Trailer überstanden und genießt die ersten Sekunden des Films, da kommen sie angestürmt!
„‚Tschuldigung, ‚tschuldigung, darf ich ‚mal, ‚tschuldigung“ -.-
Da drängeln sie sich in einer Lautstärke noch an dir vorbei, die den Ton des Films übertönt. Gleichzeitig stellen sie sich dabei so ungeschickt an und stolpern über so ziemlich jede Tasche, warten aber auch nicht, bis man sie angehoben hat. Anstatt einfach Pünktlich zu kommen! (Oder zumindest während der halben Stunde Werbung…)

2) Der Treter
Ich weiß nicht, was ich verbrochen habe, aber ich habe immer die Treter hinter mir sitzen. Das ganze Kino schafft es die Füße still zu halten, außer die Person hinter mir. Vielleicht erwische ich auch immer den Sitz, auf deren Lehne „Bitte hier gegen Treten“ steht. Auf jeden Fall verlasse ich das Kino viel zu oft mit Rückenschmerzen.

3) Das Päärchen
„Oh Schatz ich liebe dich so“ „Nein ich liebe dich viel mehr“ „Ich liebe dich mehr als mein Leben“ *schmatz schmatz schmatz*
Kennt ihr diese Pärchen, die sich während eines Films durchgängig aufessen? Anstatt sich zusammen den Film anzusehen, knutschen sie in einer Tour und meistens nicht gerade leise. Ich  bin ja auch ein Fan von Kuschelsitzen, ich geh auch mit meinem Freund ins Kino… aber ich gucke mir auch immer den Film an!

4) Die Kichererbse
„Hihi hast du das gesehen hihi war witzig oder? hi hi hi hi hi hi“ Und das in der emotionalsten Szene des ganzen Films! Ich verstehe ja, dass man gerne einmal lacht, wenn man etwas lustig findet. Ich bin auch jemand, der einen Film eher mit Humor nimmt, als zu ernst. Aber wie schaffen es manche Menschen 120 Minuten am Stück zu kichern? Ich meine allein das verdient zwar Respekt, stört aber irgendwann doch. Vor allem wenn die Tonhöhe sehr hoch ist oder man sich gerade sehr emotional auf eine Szene einstellt.

5) Der dumme Fragensteller
„Wieso tut sie das?“ „Wo kommt er jetzt her?“ „Was ist jetzt die Verbindung zwischen den beiden?“ Herrgott nochmal, wenn man ins Kino geht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass JEDER den Film zum ersten Mal sieht. Solche Menschen würd ich ja am liebsten mit dem Popcorn meines Sitznachbarn bewerfen! Manchmal versteh ich ja etwas auch nicht. Aber entweder frage ich wirklich leise und auch nur einmal oder ich warte bis zum Ende des Films.

6) Der Handy Checker
Ein Film geht im Durchschnitt 90-120 Minuten. Ist es so schwer in dieser Zeit das Handy in der Tasche zu lassen? Nein stattdessen wird munter drauf losgetippt, teilweise noch mit Tastenton und voller Bildschirmhelligkeit. Und dann verstehen sie nicht, dass man genervt ist, wenn es ständig von der Seite blendet.

7) Der Meckerer
„Oh könnt ihr jetzt nicht mal aufhören zu lachen?“ Nö, denn die Szene war sehr komisch! Der Meckerer ist jemand, der jeden im Kino nicht leiden kann und dem das auch ins Gesicht sagt. Leider immer unfreundlich und so gut wie immer unangemessen. Wenn ich eine Szene lustig finde, dann möchte ich gerne auch darüber lachen dürfen.

Wie sehr ihr das? Und was stört euch im Kino am meisten? Habe ich eine Kategorie vergessen?

Advertisements