Schlagwörter

, , ,

Am 14.01.2016 erschien ein neues deutsches Liebesdrama in den deutschen Kinos.

Kurz zur Story: Merlin ist frisch von ihrem Verlobten getrennt und kommt mit der Situation gar nicht zurecht. Also organisiert ihr Bruder Simon einen Vorstellungstermin in seiner ehemaligen WG, da er mit seiner schwangeren Freundin Clara zusammengezogen ist. Der schwule Nuri hat damit kein Problem, nur Jacob hat eigentlich überhaupt keine Lust auf eine Frau in der WG – und erst Recht keine, die frisch getrennt ist. Doch er stimmt schließlich zu und das Drama geht seinen Lauf.

Es scheint, als ob die deutschen Produktionsstudios keine neuen Ideen hätten und daher alles bereits dagewesene in einen neuen Film presst. Da die Handlung eigentlich keiner mehr ernst nehmen kann, wird das ganze in absolut abstruse Komik umgewandelt, um wenigstens die Humorschiene beim Publikum zu treffen. Und es funktioniert.
Gut zu vögeln nutzt einen neuen Trend als Einstieg: Chat-Fenster bzw. SMS Fenster. Nur wird diesmal darüber die geplante Hochzeit von Merlin und ihrem Verlobten Tillmann abgesagt. Völlig fertig mit ihrer Welt zieht Merlin aus der gemeinsamen Wohnung aus und hofft nun, dass ihr Bruder Simon seine ehemaligen Mitbewohner überreden kann, dass sie das WG-Zimmer bekommt. Nach anfänglichem Zögern wurden beide Mitbewohner überzeugt. Während der schwule Nuri Merlin sofort freundlich aufnimmt, ist Jacob eher genervt von ihrem ständigen ‚Rumgeheule und versucht dem Ganzen irgendetwas positives abzugewinnen. Doch in einer WG lässt es sich nicht komplett vermeiden, dass man sich näher kennenlernt und so kommt es zum langen Gespräch und deren Folgen.
Gut zu vögeln ist ein einfach gestricktes Drama, deren Ausgang sehr vorhersehbar ist. Dadurch baut sich den ganzen Film über keine Spannung auf. Der Film lebt einzig und allein von dem Humor. Die Lacher sind wohl platziert, allerdings auch nicht wirklich ausgereift. Zum Teil zielen sie unter die Gürtellinie, was wieder auf das Niveau des Films hinweist. Zum anderen Teil sind es auch Reflexlacher im Publikum, d. h., dass beim ersten Anschauen viel gelacht wird, aber die Witze beim zweiten Sichten nicht einmal mehr ein Grinsen hervorrufen würden. Damit funktioniert der Film für einen Mädelsabend, wenn keiner den Film vorher gesehen hat, aber taugt nichts für einen längerfristigen Platzt im DVD-Regal. Im Gegensatz dazu ist die Musik ein halbes Meisterwerk: Ironisch, frisch und spritzig. Eine so passende Musikauswahl habe ich bei vergleichbaren Filmen des Genres noch nicht gesehen. An einigen Stellen untermalt sie die Stimmung, an anderen Stellen ist sie so schön ironisch, dass dort von den Zuschauern am lautesten gelacht wurde.
Die Charaktere wurden in die üblichen Rollenklischees gepresst. Merlin, gespielt von Anja Knauer, ist eine absolute Chaotin, die sich in einen für sie absolut unpassenden Mann verliebt hat. Sie lebt ihre Gefühle sehr geräuschvoll aus, fürchtet sich aber andererseits davor, vor einem Mann zu pupsen. Sie und ihre Aussagen stehen immer im Gegensatz zu einander. Kein Glück in der Liebe, dafür ein neuer Job. Augenscheinlich wieder mehr Glück in der Liebe, Pech im Job. Weint lautstark ihrem Ex-Verlobten nach, lässt sich aber naiv vom nächsten Mann ausnutzen. Jacob hingegen ist der „Schönling“ des Films. Nicht wirklich nett zu Frauen, aber bringt immer einen One-Night-Stand nach Hause. Den Kopf voller verrückter Ideen, aber keine davon hat eine Zukunftschance. Simon und Clara mimen das perfekte Pärchen. Frisch zusammengezogen und in freudiger Erwartung, geben sie regelmäßig Beziehungstipps, kümmern sich um Merlin und arbeiten an ihrem Glück. Und dann gibt es da noch Nuri, den Quotenschwulen. Er versucht die Harmonie in der WG zu halten und träumt auch von der großen Liebe. Viel interessanter sind in diesem Film die kleinen Nebenfiguren, die teilweise mit bekannten Schauspielern besetzt wurden und da eher für frischen Wind sorgen.

Alles in allem ist Gut zu Vögeln ein Produkt von der Stange, hat abgesehen von der Musik nichts neues zu bieten und kann daher nicht überzeugen. Für diese Leistung gibt es 03 von 10 möglichen Punkten.

Advertisements