Schlagwörter

, , , , ,

Hallo ihr Lieben,
ja es war in letzter Zeit ein wenig ruhig hier, was daran liegt, dass ich – wie angekündigt 😉 – letzte Woche verreist war. Ich habe den Sunshine State der USA besucht: Florida. Das beste an der Sache: Ich habe nicht einen Cent für die Reise bezahlt. Wie kann das sein? Nun, ich bin zwar ausgebildete Tourismuskauffrau, versuche mich aber stetig weiter zu bilden, gerade was das Destinationswissen angeht. So stieß ich durch Zufall auf eine Online-Schulung über Florida. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht ahnte: Die Schulung war in Zusammenarbeit mit Visit Florida und Turkish Airlines, die nach einem gewissen Zeitraum 10 Plätze für eine Inforeise verlost haben. Ich war eine der 10 glücklichen. Doch zunächst war noch einiges zu klären. Ich musste innerhalb von zwei Wochen meinen Chef überzeugen mir Urlaub zu geben, einen Reisepass beantragen und dann auch noch ESTA (elektronische Einreiseerlaubnis für die USA) beantragen. Doch es klappte alles und so flog ich am 05.05.2017 zunächst von Berlin nach Istanbul, um mich dort mit den anderen Teilnehmern zu treffen und nach Miami weiterzufliegen. Die größte Überraschung folgte dort in Istanbul, als wir von Turkish Airlines auch noch ein Upgrade auf die Business Class bekommen!

So ließen sich 12 Stunden Flug sehr gut aushalten! Durch die Zeitverschiebung hieß es auch noch am gleichen Abend: Welcome to Miami!

Mehr als einmal Strand und einmal Nachtleben war in Miami aber zeitlich leider nicht möglich, da wir bereits am nächsten Tag weiter nach Orlando gefahren sind. Dort standen SeaWorld, Aquatica, Discovery Cove, Premium Outlets, I Drive 360° und Mangos Tropical Café auf dem Plan.

  

Und: ICH HABE EINEN PINGUIN GESTREICHELT *-* Einen Lebenstraum erfüllt. Den kleinen Hai auf dem vierten Bild habe ich übrigens auch gestreichelt 😉 Nach drei Tagen in Orlando ging es auch schon wieder weiter nach Sarasota. Visit Sarasota hat dann auch noch einmal alles aus dem verfügbaren Budget herausgeholt und uns sogar im Ritz-Carlton einquartiert! Auf dem Plan hier standen eine Kayak Tour im Lido Key, eine Airboat Tour im Myakka River State Park, kurze Stepvisite am Siesta Key (offiziell der schönste Strand der USA, wird jährlich wiedergewählt) und Besuch im Ringling Museum.

    

Nach leider nur einer Nacht ging es weiter zu unserer letzten Station: St. Petersburg/Clearwater. Hier standen auf dem Plan die StarLite Sapphire Dinner Cruise, Besuch im Clearwater Marine Aquarium (Zuhause des berühmten Delfins Winter, der keine Flosse mehr hat. Seine Geschichte wurde bereits zweimal verfilmt), Delfin Exkursion, Chihuly Glass Collection und das Dali Museum.

Natürlich haben wir nebenbei auch „gearbeitet“ und eine Menge Hotels besichtigt. Aber um ehrlich zu sein, die meiste Zeit waren wir mit Essen beschäftigt. Wir bekamen dreimal täglich Mahlzeiten und dann auch häufig mehrere Gänge. Ich bin noch wohlgenährter und gesättigt für den ganzen nächsten Monat zurückgekommen. Und obwohl ich in den USA war, gab es kaum bis gar kein Fastfood. Stattdessen überzeugte die Küche in Florida mit Steak, verschiedenstem Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten.

Abschließend möchte ich noch einmal allen danken, die diese Reise möglich gemacht haben inklusive der Glücksfee, die mich aus dem Lostopf gezogen hat! Es war eine einmalige und absolut wunderbare Erfahrung!

Advertisements